Erbsensuppenessen am 03. Oktober 2007 in Birstein


Suppe findet reißenden Absatz

Mitglieder des DRK Birstein schwangen den Kochlöffel

Schlange stehen für Erbsensuppe in Birstein. Bild: GNZ/Hoppe

Birstein (hop). "Was drinnen ist, wird nicht verraten, aber es ist alles drin, was reingehört." So lässt sich am einfachsten die Qualität der Erbsensuppe am DRK-Depot Birstein beschreiben. Viele DRK-Mitglieder hatten Zutaten geschnippelt, was das Zeug hielt, und Volker Müller und Stefan Scherpf schwangen den Kochlöffel. Was dann aus der Feldküche herauskam, war ein Hochgenuss.

In den vergangenen Jahren war das Erbsensuppenessen immer am Vatertag angesetzt. Erstmalig wurde es nun auf den Tag der Deutschen Einheit gelegt, und die Resonanz war gigantisch, daher soll es künftig bei dem Datum bleiben, erklärten Jutta Jahnke und Peter Ritzel.

Seit Jahrzehnten bekannt, standen die Leute gerne Schlange für die gute Suppe und waren teilweise mit Behältern gekommen, um die Köstlichkeit mit nach Hause zu nehmen. Innerhalb von knapp anderthalb Stunden war von den 100 Litern Erbsensuppe nichts mehr da, und wer zu spät gekommen war, musste unverrichteter Dinge wieder abziehen.

Die DRK´ler freute diese Resonanz, denn es war nicht nur Lohn für die Arbeit, sondern vom Erlös kann beispielsweise Verbandmaterial aufgestockt werden, das bei Veranstaltungen wie dem Birsteiner Markt oder Truckerfest für die Versorgung größerer oder kleinerer Blessuren verbraucht wurde. (Auszug aus "Gelnhäuser Neue Zeitung" 05.10.2007)


© 2006 DRK OV Vogelsberg - Industriestraße 17 - 63633 Birstein Impressum