Zum Tode von Peter Fuhr


Trauer um Peter Fuhr

Der ehemalige Gemeindebrandinspektor Birsteins ist tot

BIRSTEIN (je). Birstein trauert um Peter Fuhr. Der ehemalige Gemeindebrandinspektor starb am Montagabend knapp 60-jährig. Erst kürzlich wurde Fuhr offiziell von seinem Posten als erster Mann der Birsteiner Feuerwehren verabschiedet. „Es ist unfassbar für uns. In der Vorwoche war er hier noch tätig und in wenigen Tagen werden wir an seinem Grab stehen“, sagte Bürgermeister Wolfgang Gottlieb. Fuhr hinterlasse eine große Lücke. Bis Juli war er Gemeindebrandinspektor, nicht alleine Vorarbeiter im Bauhof und Vorsitzender des Personalrats. So war auch die Stimmung bei den Gemeindebediensteten am Marktmontag eher gedrückt. Fuhr war wenige Tage nach einer Operation im Krankenhaus gestorben.Der Unterreichenbacher war gelernter Autolackierer. Er war Vater zweier Töchter und vierfacher Großvater. Zur Feuerwehr kam er erst als Mittzwanziger. Fuhr war zunächst Mitglied des DRK Birstein. Er wurde rasch Wehrführer in Unterreichenbach, dann zehn Jahre lang stellvertretender Ortsbrandmeister, anschließend zwölf Jahre Gemeindebrandinspektor. „Es war nicht ganz einfach, aber wir sind gut zusammen gewachsen“, lobte er die Zusammenarbeit mit den Birsteiner Wehren. Fuhr gehörte zu den Männern des „alten Schlages“, die nicht viele Worte um ihre Pflicht machen. Er war Kreisausbilder für den Grund-, Truppführer- und Kettensägenlehrgang, außerdem gehörte er dem Arbeitskreis Alarm- und Einsatzpläne an. Er war Mitglied im Vorstand des Unterverbandes Gelnhausen und des Kreisfeuerwehrverbandes. Fuhr, der auch Vorsitzender des Feuerwehrvereins in seinem Heimatdorf Unterreichenbach war, gehörte auch dem Sportverein Birstein und den „Dalles Kickern“ Unterreichenbach an. Früher war er selbst aktiver Fußballer. Weiterhin war der Verstorbene Mitglied des Obst- und Gartenbauvereins Oberreichenbach und DRK-Mitglied. (Auszug aus "Gelnhäuser Tageblatt" 11.09.2003)

Zurück zu den News


© 2000 DRK OV Vogelsberg - Industriestraße 17 - 63633 Birstein Impressum
letzte Aktualisierung dieser Seite: 12.09.2003